Schlagwort: Erdenleben

Kurzgeschichte 5

Kurzgeschichte 5



Ein Mann in den Slums

Ein Mann lebte in den Slums am Rande einer Grossstadt als wir ihn im Zimmer seiner kargen Behausung gefunden hatten. Wir waren schon einmal bei diesem Mann, da wir damals gesehen hatten, dass kürzlich jemand gestorben sein muss. Wir konnten damals keinen Leichnam entdecken, also gingen wir wieder.

Nun, ein paar Wochen später ist uns der Mann wieder aufgefallen, jetzt ist er tatsächlich verstorben. Als er uns sah, fragte er wirklich jeden einzelnen von uns, ob der Befragte seine erst kürzlich verstorbene Frau sei, welche ihn nun abholte.

Jetzt erst wurde klar, dass beim ersten Mal als wir bei ihm waren, seine Frau gestorben sein musste…

Er war voller Hoffnungen und Erwartungen und war sicher, seine geliebte Frau hole ihn nun ab. Anscheinend hatte er dadurch genügend Kraft um sich noch weiter an seinem Lebensort zu halten.



Als die Ernüchterung kam, dass seine Frau anscheinend nicht auf ihn warten konnte oder wollte traf ihn hart.

Durch den Kraftverlust verlor er seine Standhaftigkeit in dieser düsteren und tristen Umgebung,

er verlor sein Leben…

Überbevölkerung oder die Ruhe danach

Überbevölkerung oder die Ruhe danach

Unsere Bevölkerung wächst stetig immer mehr und platzt förmlich aus allen Nähten. Die benötigten Ressourcen kömmen schon lange nicht mehr von unserem Planeten getragen werden. Dies treibt eine stetige Ausbeutung an, deren Ende nicht sichtbar ist für uns.

Unsere Überbevölkerung birgt natürlich auch andere Probleme die nicht vernachlässigt werden dürfen. Einerseits der stetige Konsumdruck und der Konsumzwang der uns von immer besseren Innovationen und kleveren Geschäftsherren vorgetragen werden, andererseits die stete Hektik, die Unruhe und vor allem der ohrenbetörende Lärm welcher Dich Tag und Nacht beschallt. Ich erinnere mich noch an meine Jugendjahre, da konnte ich im Wald spazieren gehen ohne dass ich auf der ganzen Strecke einem Mitmenschen begegnet bin. Heute joggen und wandern sie alle um Dich herum.

So ist es übrigens überall. Stetige Unruhe und Lärm setzt Dich unter Stress, dieser wiederum macht Dich krank. Dazu noch die sozialen Medien die auch noch gepflegt werden sollen und wehe Dir, Du meldest Dich mal nicht gleich im Freundeskreis, dann wirst Du schnell vergessen.

Wer sich also nach Ruhe, Ausgeglichenheit oder einer stressfreien Zeit sehnt, der ist auf diesem Planeten am falschen Ort. Es scheint so, als könne man sich nicht einmal mehr Ruhe kaufen…

Wer sich also nach Ruhe oder ein paar Augenblicken sehnt, in der er sein Leben an sich vorüberziehen lassen kann, der ist nicht einmal erwünscht auf dieser Erde, besser gesagt, bei seinen Nachbarn. Da bleibt Dir langsam nur noch die Vorfreude auf Dein nächsets Leben in einer anderen Welt, in der Du dann vielleicht endlich Ruhe finden kannst.

Solltest Du Dein Leben auf diesem Planeten einst vorbei haben, erwarten Dich im Himmel (oder wie Du den Ort auch immer benennen möchtest) eine ruhigere Zeit in der Du Dir Gedanken über Dich oder Dein vergangenes Leben machen kannst. Du hast bestimmt genugt Zeit und Ruhe, denn Du wirst in diesen grossen Dimensionen die wir Sphären nennen, nicht sooo viele bekannte Gesichter finden. Im Gegenteil, solltest Du es wirklich in ein nächstes Leben geschafft haben, so bist Du einer von wenigen, die es wirklich verdient haben zu sagen:“Ich war ein guter Mensch“!



Was passiert danach?

Wer meine Bücher gelesen hat, der weiss, wie es wirklich an diesen Orten aussehen kann und kennt auch die Gründe dazu. Weisst Du, die Überbevölkerung hat nichts gutes an sich, denn wer sich ein wenig mit Energie auskennt, der weiss, dass sich das Gesamtvolumen nicht verändern lässt.
Wenn also nun die Erde bis zum Gehtnichtmehr bewohnt ist, so muss diese Energie irgendwo fehlen.

Das ist in unserem Fall der Himmel oder unsere Sphären.

Du siehst also, Du wirst zumindest dort viel Platz für Dich zu verfügung haben, es wird Dir an nichts mangeln…

Ewiges Leben?

Wer träumt nicht vom ewigen leben? Dabei vergessen viele von uns, dass sie doch ewiges Leben in sich tragen..

weiterlesen -->

Werbung