"alles nur halb so wild!"

1.               Einleitung

 

Ist wirklich „alles nur halb so wild“ was auf diesem Planeten abgeht? Ist das alles normal? Warum kann es denn nicht einfach anders sein? Das habe ich mich schon früher gefragt!

Ich meine in erster Linie nicht die offensichtlichen Dinge wie die Ausbeutung der Menschheit oder der katastrophale Umgang mit unseren Tieren und unserer Natur. Dies sind nur sekundäre Abhandlungen dessen, was in geistigen Sphären abgeht. Was ich meine ist eher das Zwischenmenschliche, die Art und Weise wie sich Mitmenschen benehmen.

 

In der heutigen Zeit sage ich ganz klar „NEIN“ und wenn auch nur ein kleiner Bruchteil dessen der Wahrheit entspricht, was ich hier niederschreibe, dann haben wir alle nicht mehr viel zu lachen. Es stehen uns sehr düstere Zeiten bevor, vielleicht ist es ja sowieso für vieles schon zu spät.

Inhalt

  1. Einleitung. 5
  2. Energie. 7
  3. Gott hat viele Namen. 10
  4. Die Summe von uns allen. 11
  5. Die Entstehung von geistigem Leben. 13
  6. Geist und Seele als Einheit 17
  7. Was also ist passiert? 20
  8. Gute und weniger gute Energien. 25
  9. Das System der Schöpfung. 27
  10. Geld, Macht und Habgier! 30
  11. Evolutionstheorie einmal anders 31
  12. Manipulationen dienen einzig der…. 34
  13. Netzwerke. 35
  14. Alles eine Frage der Energien? 40
  15. Besessenheit 47
  16. Kleinlebewesen & Co. 48
  17. Reinkarnation. 49
  18. Wie geht es weiter? 51
  19. Jeder hat eine Chance verdient 53
  20. Nutze Deine Chance. 57
  21. Prophezeiungen. 66
  22. Nachwort 69
  23. Über den Autor 70

Der grosse Wandel der Erde und natürlich auch der Bewohner dieses Planeten steht bevor. Dies sind keine leeren Worte, oder hast Du gedacht, dass es immer so weitergehen kann mit der Menschheit und der Ausbeutung unseres Planeten? Schau Dir einmal an, wie sich viele rücksichtslos benehmen und wie sie Macht und Geld an sich reissen. Schau Dir einmal an, wie mit Tieren und unserer Natur umgegangen wird. Jeder spricht zwar von „Öko“ und von „Grünem Label“, wenn’s dann aber um die Kosten geht, dann ist vieles von den „guten“ Taten wieder vergessen. Ausser es wirft Profit ab. Das kannst Du übrigens auch jeden Tag in den Medien nachverfolgen.

 

Aber darum geht es in meinem Buch nur sekundär[1], denn ich möchte Dir Einblick in die geistige Welt verschaffen. Darum erzähle ich Dir in diesem Buch, was alles passieren kann, aber nicht muss. Ich erzähle Dir auch, was alles in der Vergangenheit schiefgelaufen sein kann, aber nicht zwingend so gewesen ist. Wenn Du irgendwann die ganze Tragweite überblicken kannst, weisst auch Du, warum Du viele Antworten auf Deine Fragen nie erhalten hast.

 

Darum schauen wir uns den Inhalt dieses Buches eher als Weltanschauung oder als Lebensphilosophie an und verzichten auf Begriffe wie Religion oder Esoterik, auch wenn sich dies nicht immer vermeiden lässt.

 

Wer also dem Kern der Wahrheit oder des Irrtums ein wenig näher kommen und sich auch auf andere Weltbilder oder Weltanschauungen einlassen möchte, der ist an dieser Stelle eingeladen weiterzulesen. Du wirst sehen, es kann ein zerstörerisches und dunkles Bild entstehen.

 

»Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird. Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.« Johann Wolfgang von Goethe

 

2.               Energie

„Energie kann nicht erzeugt oder vernichtet werden, sondern nur transportiert, umgewandelt oder gespeichert werden!“

 

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit damals, als mein Lehrer in meiner Ausbildung das Gesetz der Energie erzählte. Was damals nicht so dramatisch klang, sieht für mich in heutiger Zeit schon ganz anders aus. Man kann sagen, in der Zwischenzeit wurden einige Mosaiksteine dem Bild hinzugefügt.

Warum ist das so? Nun, in meiner Ausbildung damals ging es um einen geschlossenen Stromkreis wie er in einem Fahrzeug oder einer Wohnung vorkommt. Damals hatte dies für mich nichts mit dem Kosmos, oder wenn wir über unseren Tellerrand schauen möchten, mit dem Leben nach dem irdischen Tod zu tun. Auch wenn ich sehr früh damit begann mich zu fragen: „Hey, wer bin ich überhaupt oder was bin ich überhaupt?“, so stand damals sicher nicht das Übersinnliche im Vordergrund.

 

Im Verlauf meines Daseins ist viel Neues an mich herangetreten. Vieles davon hätte ich in meinen wildesten Träumen nicht für Wahr gehalten, und vieles hat mir auch Unbehagen bereitet. Doch die stetige Auseinandersetzung mit diesen Themen erlaubt einem auch eine grössere Einsicht. Am besten aber machst Du Dir selber ein Bild davon.

Möchtest Du schlussendlich den Inhalt dieses Buches verstehen, brauchst Du im Moment nur zwei Faktoren zu berücksichtigen.

 

  1. Energieerhaltungssatz

 

Dieser Satz sagt auch aus, dass sich die Gesamtsumme der Energie nicht verändern kann. Das ist also in der Wissenschaft fest verankert und kommt somit nicht aus der Esoterik. Das Gesetz gilt nicht nur für eine Batterie. Entweder gilt es oder nicht und wenn es gültig ist, dann bezieht sich dieses Gesetz auch auf den ganzen Kosmos. Alles andere macht auch keinen Sinn. Vergiss nicht, wir gehören auch zum Kosmos!

 

  1. Lebensform oder was kommt nach dem Tod?

 

Vielleicht würde man sich besser einmal die Frage stellen: „Was kommt eigentlich vor dem irdischen Leben?“

Dass wir nicht nur aus unserem Körper bestehen, welcher nach dem irdischen Tod in eine andere „Energieform“ umgewandelt wird.

 

»Eine neue Studie enthüllt schockierende Forschungsergebnisse: Das Leben nach dem Tod wurde „bestätigt“, sagen Wissenschaftler der University of Southampton. Die Forscher hätten herausgefunden, dass unser Bewusstsein und unsere Wahrnehmung weiter existieren – Selbst nach dem Tod! «

 

Anscheinend wurde in der Wissenschaft diese These schon bewiesen, dass eine Lebensform nach unserem Ableben von diesem Planeten existiert. Das wurde aber auch Zeit, findest Du nicht auch?

 

3.               Gott hat viele Namen

 

Wer also daran glaubt, dass es für ihn selber, in welcher Form auch immer, ein Weiterleben nach seinem irdischen Tod gibt, kommt zwangsläufig auf Begriffe wie Gott, Quelle, Seele oder Schöpfer. Vielleicht verwendest Du ja einen anderen Begriff für Dich. Schlussendlich ist es auch unwichtig wie Du es benennst, Du gehst einfach davon aus, dass noch etwas anderes existiert. Kannst Du dieses Etwas sehen? Kannst Du damit kommunizieren? Hast Du schon einmal etwas gefühlt was Du nicht sehen konntest?

 

Tatsachen:

 

  • Wir können also davon ausgehen, dass Du überzeugt bist, nach dem irdischen Tod passiert noch etwas. Es ist nicht einfach zu Ende? Das ist ja jetzt von der Wissenschaft bewiesen worden. Ausserdem stellt sich noch die Frage nach dem Sinn Deines Lebens, wenn es danach nicht weitergehen würde.

 

  • Wenn es also wirklich weitergeht, in welcher Form? Du siehst es ja nicht, also kann es ja nur als Energie weitergehen. Wir wissen ja von der Wissenschaft, dass Energie nicht vernichtet, sondern nur gespeichert oder transportiert werden kann.

 

  • Wenn Du nach Deinem Tod als Energie weiter existieren kannst, so musst Du ja vor Deinem Leben auch schon Energie gewesen sein. Man kann also sagen, Du hast Dich für Dein Erdenleben nur anders komprimiert oder eben umgewandelt.

 

 

4.               Die Summe von uns allen

 

Wenn wir Gott als Schöpfung oder ewige Quelle betrachten und uns nochmals dem Energiegesetz widmen, dann wissen wir, dass die Gesamtenergie immer gleich an Menge ist.

Auf unser gesamtes Universum betrachtet heisst das nichts anderes, als dass –> weiterlesen